Power Tab Editor – Ganz easy eigene Songs zu Papier bringen

pteIhr wollt nicht nur Songs nachspielen, sondern habt einen Haufen eigene Ideen, die Ihr verwirklichen und zu Papier bringen wollt? Dann bietet euch der Power Tab Editor eine sehr gute und kostenlose Möglichkeit , eure Songs auf dem Pc sowie auf dem Papier zu verewigen, mit anderen zu teilen und euch eine kleine Bibliothek eurer Kompositionen anzulegen.

Der Power Tab Editor ist für Anfänger sowie Fortgeschrittene zu empfehlen. Das Tabulatur System solltet Ihr allerdings schon etwas kennengelernt haben. Das Programm bietet sämtliche Zeichen und Symbole, die in einem Tabulatur System vorkommen. Hammer on, Pull off, Slide, Bend etc. lassen keine Wünsche offen und sind nach einer kleinen Einarbeitung schnell hinzugefügt.

Tabulaur und Notensystem
Neben dem Tabulatursystem seht Ihr ebenfalls auch die Notenansicht, was für die Anfänger unter euch sehr interessant sein dürfte. So bekommt man schonmal ein wenig Gefühl und eine Ahnung was die merkwürdigen Zeichen eigentlich so bedeuten 😉

Ihr habt eine tolle Idee und spielt ein kniffliges Riff … schnell den Editor geöffnet und die Idee abspeichern.
Die Fortgeschrittenen unter euch kennen das sicher auch. Man spielt ein bißchen rum und kommt auf ein tolles Riff. Meist merkt man sich das gespielte, aber kaum kommt eine Woche lang Streß auf uns zu, hängen wir anschliessend an der Gitarre und fragen uns: Wie war das doch gleich? Kein Problem – Editor öffnen, Riff einpflegen und abspeichern.

Eure Tabs für die Band.
Sobald Ihr das Stück fertig habt, druckt Ihr das ganze einfach aus. So könnt Ihr eure Ideen mit eurer Band im Übungsraum gleich durchgehen. Oder Ihr speichert die Datei und schiebt sie auf einen USB-Stick. Jeder der den Power Tab Editor installiert hat, kann so eure Tabs lesen. Natürlich könnt Ihr Sie auch per E-Mail verschicken.

Und der Bassist?
Ja, der Bassist der installiert sich das am Besten auch, denn neben Gitarren-Tabs, könnt Ihr mit dem Programm auch Bass-Tabs verwirklichen. Oft haben wir ja auch schon eine genau Vorstellung davon, was unser Bassist zu unserem Meisterwerk spielen soll. Und wenn es Ihm nicht gefällt, kann er die Tabs einfach mit dem Editor umschreiben.

Und das Ganze anhören?
Kein Problem, das Programm bietet einen Player, der euch die Songs in Form von Midi-Dateien zum Besten gibt. Das klingt natürlich nicht wie live gespielt, bietet aber eine sehr hilfreiche Unterstützung beim editieren und komponieren.

Und was noch?
Um das Programm abzurunden, gibt es vom Anbieter noch einige Zusatzprogramme:

  • Power Tab Librarian
    Diese Erweiterung bietet euch die Möglichkeit, eure fertigen Tabs zu katalogisieren. Die Software scannt die von euch ausgewählten Ordner nach Power Tab Files (.ptb) und listet dabei auch die Tags wie Title, Artist, Album, etc. auf.
  • Power Tab TrueType Font
    bietet euch eine Alternative zu den Standart Fonts des Programms. Auch Pdf kompatibel.
  • Power Tab .98 to 1.0 Convertor
    bietet euch die Möglichkeit, alte Versionsdateien (.pot) in die neuen (.ptb) zu konvertieren.

Systemvorrausetzungen:
Windows 95/98/Millennium/NT/2000/XP/2003
Ob das Programm auch unter Windows Vista oder 7 läuft kann ich euch derzeit nicht sagen.
Solltet Ihr weitere Informationen haben, scheut euch nicht die Komentarfunktion zu verwenden und andere Leser an euren Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Hier geht es zum Anbieter des Programmes
Power Tab Editior

Das könnte dich auch interessieren:

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Pit sagt:

    Da muss ich euch jetzt mal loben!
    Ich schau öfters mal bei euch rein und find immer wieder neue interessante Artikel.
    Hab das Programm schon am start. Bedienung is echt easy. Hab euch jetzt unter meinen Favoriten gespeichert!
    Bis demnächst
    Pit

  2. Volker sagt:

    Super!!! Ich finde das Powertab genial. Und ein echt guter Artikel dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.