Deine Gitarre – Gibson Les Paul Studio (winered)

Gibson - Les Paul Studio

Gibson – Les Paul Studio

Dein Name / Nickname:
Wishbone

Marke und Typ der Gitarre:
Gibson Les Paul Studio (winered)

Wann ungefähr gekauft:
Juni 2008

Der Preis damals:
995,- Euro

War Zubehör dabei:
Ja, ein stabiler Holzkoffer mit schwarzem Tolex-Bezug im Les Paul-Style mit Gibson USA Aufdruck. Sehr hochwertig.

Deine Note (1 sehr schlecht, 10 sehr gut):
8,5

Welche Effekte setzt Du ein:
Bodentreter: Boss SD1 (Super Overdrive), Boss RC1 Looper und die aus dem Amp

Welchen Amp benutzt Du:
VOX VT15

Gibson hat mich einfach vom Anfang meiner Gitarren“karriere“ an angelacht, weil fast alle Gitarristen, deren Musik ich mag, Gibson LP spielten. Es ging los mit einer LP-Kopie (Richwood), die schon ganz gut war, Umwege führten über andere Modelle (ES, Strat) Epiphone LP und eine PRS SE dann doch zum Original, weil die anderen einfach das entscheidende Quentchen Ton vermissen ließen. Die Gibson klingt einfach wärmer und fetter und das insb. auch bei hohen Pegeln.

Die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel, die Pickups sind klasse, der mitgelieferte Koffer ist edel. Daß es „nur“ eine Studio (also ohne Bindings) ist, macht angesichts der (in meinem Fall) ausnehmend schön gemaserten Ahorndecke, grad mal gar nix.

Wer also ein fettes Rockbrett von Crunch bis Hard Overdrive oder sahnige Solo-Bluessounds sucht, wird fündig werden.
Ach so, noch was: Die LP ist die einzige Gitarre, bei der – für mich – die Mittelstellung der Pickups (also beide) einen Sinn ergibt, bei cleanen Sounds des VOX mit ein bißchen Compressor klingt das richtig gut.

Das könnte dich auch interessieren:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.